<<Telegram Infokanal

 Antennenwechsel für Olafs Subhorizontradar auf 50MHz
 Der Unterzug der alten 4-Element-50-MHz-Antenne auf dem Dach bei DF8WO hatte sich gelöst und drohte auf die Straße zu stürzen. Da bat ich, wie schon so oft in solchen Fällen unseren Daniel, DL7GT, um hilfreiche und konstruktive Vorschläge.
 Die Vormontage der Antenne erfolgte bei mir in der Garage.
IMG 20200425 WA0013
 Nach einem Besichtigungstermin stand fest: ohne Steiger läuft da nichts. Zum Glück hat Daniel immer solche Adressen und einen „Bühnenschein“ zur Hand. Die hiesigen Firmen haben auch Steiger bis 10 m Höhe, aber wenn es um seitliche Schwenks geht, machen sie gleich schlapp. Eine Trierer Firma bot etwas Besseres an. Aber die kleinere Version reichte auch nicht weit genug zur Seite. Der etwas größere schien ok. Das aber auch nur knapp, wie wir später bemerkten.
 
 Schließlich kam Daniel aus Trier mit der Hebebühne. Ruck-Zuck war DL7GT im Körbchen und entschwebte nach oben. Kaum war die gesicherte Demontage der alten Antenne „über die Bühne,“ kam auch schon das Müllauto, dem wir im Wege waren. Umparken mit Steiger: für Daniel kein Problem. Für den wartenden Müllologen schon eher. Dann packte DL7GT sich die neue 3-Elementantenne und entschwebte Richtung Dachfirst.
 IMG 20200430 WA0082
 Da wir die neue Antenne von M2 aus Kalifornien mit dem Antennen-Analyzer im Garten vorher schon mal grob ausgemessen hatten, konnten wir die Abmessungen der Einspeisung erfolgreich aus dem Inch-Bereich in den metrischen transformieren. Daniel hatte zur Kontrolle dafür sogar ein Maßband mit beiden Skalen bei sich.
 IMG 20200430 WA0089
 IMG 20200430 WA0095
Dann die ersten vorsichtigen Sendeversuche. Alles bestens! Von 50.0 MHz bis kurz vor 50.6 MHz ein SWR von 1:1 und das bei einer zulässigen Leistung von 1,5 kW! Schade, dass ich der Antenne nur ca 85 W bieten kann.
 DF8WO 6M3 50MHz
Am nächsten Tag folgte der Praxistest. Zwei QSO konnte ich abhaken: EA5AJX (1555 km) und EA7L (1640 km). Und das alles deutlich unter dem Horizont. Inzwischen  hatte ich auch ein QSO mit HI3T (7400km) nach Puerto Plata in der Dominikanischen Republik.
Über die Erfahrungen mit diesem crazy Band mit dem crazy Operator berichte ich demnächst noch mal.
 
73 de Olaf DF8WO
Amateurfunk Eifel-Mosel-Hunsrück e.V.
Pin It

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.